EINE ERFOLGSGESCHICHTE

Isolgomma produziert und vertreibt seit mehr als 40 Jahren Artikel und Lösungen für die Schall- und Schwingungsdämmung mit dem Ziel, die Lebensqualität der Nutzer zu verbessern.

Isolgomma wird 1972 in Vicenza auf Initiative von Bruno Grazioli, einem Pionier der Entwicklung von Produkten aus Recyclinggummi gegründet und produzierte bereits Materialien für die Trittschalldämmung, als noch keine verbindlichen Normen und Qualitätsstandards für Gebäude existierten.

Seit seinen ersten Jahren verwendete das Unternehmen stets fortschrittliche Technologien und verstand es, innovative, leistungsfähige Produkte mit internationalen Patenten zu entwickeln sowie passende Lösungen für jede Anforderung des Kunden anzubieten.

Später beschloss das Unternehmen, sich auf neue Branchen auszuweiten, vor allem auf den Schienentransport, und im Jahr 1986 erfolgt die erste Lieferung von schalldämmenden Matten für eine Bahnlinie in Lyon, Frankreich. In der Zwischenzeit wurde die Produktpalette um neue Lösungen für die Schalldämmung von Wänden ergänzt.

Im Jahr 1999 verlegt das Unternehmen alle seine Produktions- und Forschungstätigkeiten in das neue Werk in Albettone (Italien) und erhält 2001 die ISO 9001 Zertifizierung.

Seit 2002 arbeitet das Unternehmen erfolgreich mit der Universität Neapel „Federico II“ zur Erforschung neuer Produkte für Oberflächen-, Tunnel- und Untergrund-Schienenanwendung zusammen. Darüber hinaus wird das Forschungszentrum in Pozzuoli eingeweiht.

In den darauffolgenden Jahren hat Isolgomma die Zertifikate ISO 14001 und OHSAS 18001 erlangt, die das Unternehmen zu einer in der ganzen Welt bekannten Marke gemacht haben. Weitere Investitionen zur Förderung des F&E-Bereichs wurden ab 2008 mit dem Bau des internen Akustiklabors getätigt, das in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich für Technische Physik der Universität Padua gemäß den Vorgaben der Norm ISO 140-1 entwickelt wurde.

Die Erforschung und Gestaltung von umweltverträglichen Produkten und die Fertigung von leistungsfähigen Artikeln haben Isolgomma zu einem vorrangigen Unternehmen auf dem italienischen und dem ausländischen Markt in den Bereichen des Bauwesens, der Industrie, des Transports und der Spezialböden gemacht. Im Jahr 2012 wurde das erste Vertriebsbüro in São Paulo – Brasilien eröffnet.

In den Folgejahren hat sich das Unternehmen immer mehr auf die Realisierung von innovativen Systemen für die Vibrationsdämpfung und die neuen Linien für die Gebäudemodernisierung und -sanierung spezialisiert.

DIE GESCHICHTE IN KÜRZE

2019

Das Produkt POINT 17 wird in POINT umbenannt und erhält das CE-Zertifikat (ETA – 19/0509)

2018

Das Produkt UPGREI erhält das CE-Zertifikat (ETA – 18/0554)

2017

Einführung der neuen Linie Point 17 für die Trittschalldämmung von Böden mit hoher Dicke und der Linie Sylpro AD zum mechanischen Schutz von Abdichtungsbahnen. Markteinführung der Schalldämpfer; die neuen Linien „Design“, „Space“ und „Technical“ entstehen.

2016

Entwicklung der neuen Linie Highmat, die konzepiert, um auf Böden mit Fließestrichtechnologie eine extrem hohe Schalldämmung zu erreichen.
Eröffnung der Isolgomma GmbH – die neue Niederlassung in Deutschland.

2015

Umzug und Entwicklung des Forschungszentrums für den Eisenbahn- und Straßenbahnsektor in Albettone bei Vicenza.

2014

Entwicklung des Projekts „Holz“ auf Grundlage des Know-hows von Isolgomma im Bausektor.

2013

Bau des neuen Konferenzsaals, in dem weiterführende Kurse, Seminare und Meetings für die Schulung und Information der ausführenden Techniker und Handwerker organisiert werden.

2012

Einführung der neuen Linie Megamat für die Vibrationsdämpfung.

2011

Einführung der Linien Sylcer, Sylwood, Rewall und Upgrei für Sanierungen und Renovierungen von Gebäuden.

2010

Innovationen bei den Produktlinien für Sicherheitsfuβbodenbeläge von Sport- und Erholungsbereichen.

2009

Start der Produktion und des Verkaufs von Materialien für thermoakustische Dämmung von Gipskartonwänden.

2008

Bau des internen Akustiklabors, das in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Technische Physik der Universität Padua gemäß den Vorschriften der Norm ISO 140-1 entworfen wurde.
Isolgomma erhält die Zertifikate ISO 14001 und OHSAS 18001.

2005

Start der Produktion und des Verkaufs der Linie Grei für die Fußbodenisolierung.

2002

Gründung des Forschungszentrums für den Schienentransport-Sektor in Pozzuoli (NA).

2001

Isolgomma erhält das Qualitätszertifikat ISO 9001.

1999

Verlegung des Unternehmens nach Albettone (VI).

1993

Die Produktpalette wird um die Linie Mustwall für die Schalldämmung von Wänden erweitert.

1986

Erste Anwendung im Bereich des Schienentransports auf der Linie D der U-Bahn in Lyon.

1985

Start der Produktion und des Verkaufs der Linie Roll mit Matten für die Trittschalldämmung.

1972

Bruno Grazioli, Pionier in der Entwicklung von Produkten aus Recyclinggummi für das Bauwesen, gründet die ISOLGOMMA S.r.l. in Vicenza.

NEWSLETTER ABONNIEREN